Kayvan Soufi-Siavash. Der tanzende Revolutionär.

von: Gastautor, (Kommentare: 0)

Bild: Privat
s!!z-Gastbeitrag

Kayvan Soufi-Siavash hat in zwei Vorträgen in Dornbirn vor rund 1.000 Menschen gesprochen. Dies waren jeweils Marathon-Veranstaltungen, und zum Ende gegen 00.00 Uhr hin war es kaum noch möglich, dem “Nimmermüden” konzentriert zu folgen. Keine Frage, das “Ding” hatte Überlänge, doch die Frage was nun wegzulassen wäre, ist nicht befriedigend zu beantworten. Freuen Sie sich auf ein besonderes Gespräch mit Kayvan Soufi-Siavash. Das Interview kommt am Mittwoch.

Weiterlesen …

Erbarmung! stattzeitung.org-Interview mit Gabriele Kuby.

von: Stef Manzini, (Kommentare: 1)

Bild: s!!z-Team
s!!z-Interview

Am Rande der Veranstaltung “Wozu noch Bildung?”, am 13. Januar in Dornbirn führte Stef Manzini ein in Teilen kontroverses, aber sehr freundliches Interview mit der Christin, Soziologin, Übersetzerin und mehrfachen Buchautorin Gabriele Kuby. Die Gesellschaft braucht eine neue Erweckung, hin zu christlichen Werten und Moralvorstellungen.

Weiterlesen …

Gabriele Kuby: "Die neue Gender-Realität ist Stasi 2.0“.

von: Redaktionsteam, (Kommentare: 0)

Bild: s!!z-Team

Die Soziologin und Autorin Gabriele Kuby bezeichnet die neue deutsche Gender-Rechtsrealität als “Stasi 2.0”. Die sexuelle Revolution stellt die Gesellschaft auf den Kopf, sagt die gläubige Katholikin. “Die globale sexuelle Revolution - Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit”, Kubys Buch. Depression, Angst und Einsamkeit sind nach der Publizistin die Früchte der sexuellen Revolution. Klares Bekenntnis zu Jesus Christus und der katholischen Kirche, als moralischer Anker.

Weiterlesen …

Biberacher Kundgebung: Menschen müssen Lehre aus der Nazi-Zeit ziehen.

von: Michael Freiherr von Lüttwitz, (Kommentare: 0)

Bild: s!!z-Team
Demo gegen Rechts

Eine intransparente Politik, die nicht nachvollziehbar ist, schafft Probleme. Beim Corona-Notstand mit Füßen getretene Werte werden bei der Demo “Gegen Rechts” hochgehalten. Die AfD ist für Christen nicht wählbar: eine kühne Behauptung aus evangelischer Ecke. Politik braucht einen Wandel, damit sich die Menschen mit ihr identifizieren können.

Weiterlesen …

Wechsel wird mit "W“ geschrieben. Wende auch!

von: Stef Manzini, (Kommentare: 0)

Meinung

Warum ich Sahra Wagenknecht gerne im Fernsehen sehe, ist schnell gesagt. Natürlich, weil sie in den üblichen grauen Talkrunden ein Farbklecks ist. Ihr stets adrettes Pendant zu den dunklen Anzügen der Männer, und manchmal verzweifelt bemühten Outfits der Damen, ist und bleibt das Wagenknecht-Kostüm- und der ewig gleiche Schopf. Überhaupt wirkt die berühmteste Marxistin Deutschlands, ich will nicht mehr “Linke” sagen, denn das ist ja altbacken, komplett alterslos. Und das seit zwei Jahrzehnten. Dass die Zeit dennoch verging, sieht man allenfalls an Wagenknechts Ehemann Oskar. Klar, es kommt ja in der Politik nicht auf Äußerlichkeiten an, aber das Auge isst bekanntlich mit, gell Herr Hofreiter.

Weiterlesen …

Jeder ist Assange!

von: Stef Manzini, (Kommentare: 0)

Bild: Stef Manzini

stattzeitung.org motivierte die Gäste des Symposiums “Wozu noch Bildung?” am 12. Januar in Dornbirn zu einer Aktion für die Freiheit von Julian Assange. Viele machten sehr gerne und ganz spontan mit. Kayvan Soufi-Siavash, der am 27. Januar 2024 zum zweiten Mal seinen Marathon-Vortrag “Angst essen Freiheit auf” vor insgesamt 1.000 Gästen hielt, thematisiert in jedem Vortrag Julian Assange- und war natürlich auch zu einem Foto hinter dem Assange-Banner bereit.

Weiterlesen …