Strafanzeige gegen Impfärzte

von Neue Medien Portal (Kommentare: 0)

Soeben erhalten wir den Hinweis auf ein Schreiben des Vereins  “Kinderrechte Jetzt”. Der Verein “Kinderrechte Jetzt” hat eine neue Strafanzeige gegen Impfärzte wegen Körperverletzung formuliert. “Kinderrechte Jetzt!” würde sich freuen, wenn es eine Welle an Strafanzeigen, die etwas in Bewegung setzen, gäbe. Gerne kann diese Anzeige als Vorlage verwendet werden, um selbst tätig zu werden. Es geht nur, wenn es viele machen und sich nicht auf andere verlassen.

Strafanzeige gegen Impfärzte

Wie angekündigt, haben wir erneut damit begonnen, Impfärzte anzuzeigen - dieses Mal jedoch mit einem etwas anderen Ansatz als in unserer großen Strafanzeigenaktion von 2021. Damals hatten wir alle Ärzte, Lehrer und Schulleiter bei allen Staatsanwaltschaften in Deutschland angezeigt im Rahmen der Kinderimpfung an Schulen. Die Strafanzeigen wurden eingestellt.

https://kinderrechtejetzt.de/strafanzeige/

Wir könnten die Strafanzeige, so wie sie damals war, erneut einreichen, denn sie ist inhaltlich noch immer richtig. Von wegen, man hätte das ja alles nicht wissen können...

Weil jedoch in großen Teilen der Bevölkerung noch immer bestritten wird, dass es bei diesem "am besten getesteten und nebenwirkungsfreien Medikament" überhaupt zu Schäden kommen könnte, haben wir den Punkt deutlicher herausgearbeitet, den wir damals bereits als Fallstrick für die Ärzte gesehen haben: Die unzureichende Aufklärung. Vorstand Jürgen Müller erklärte kürzlich auf dem Corona-Symposium bei Dr. Hingerl in Fahrenbach den Ansatz:


Hier geht es zur aktuellen Strafanzeige:

https://kinderrechtejetzt.de/strafanzeige-wegen-koerperverletzung/

Die Ärzte sind das schwächste Glied in der Kette, aber sie haben sich das selbst ausgesucht. Wir würden uns freuen, wenn es eine Welle an Strafanzeigen gibt, die etwas in Bewegung setzen. Gerne kann diese Anzeige als Vorlage verwendet werden, um selbst tätig zu werden. Es geht nur, wenn es viele machen und sich nicht auf andere verlassen.

Wendet Euch an uns, wenn Ihr als Geschädigte Unterstützung braucht: service@kinderrechtejetzt.de

Zum Teilen:
Telegram: https://t.me/s/IndikativJetzt/2930
X: https://x.com/IndikativJetzt/status/1780503341849588216
Facebook: https://www.facebook.com/KinderrechteJetzt/posts/pfbid021i5M6Cf9SHBxNBHpwYxEz8evRYDAPMBxUShYqMpGrgJji6GwCW1zY9pFMJeJ36o4l

Für die Richtigkeit aller Aussagen des Beitrags betreffend, übernimmt stattzeitung.org keine Gewähr. Wir geben diese Informationen gerne an unsere LeserInnen weiter.



Begleiten und unterstützen SIE bitte wohlwollend unsere „unabhängige Schreibe“. Journalistische Arbeit hat ihren Wert und einen Preis, daher freue ich mich besonders das dennoch NIEMAND bei stattzeitung.org vor einer Bezahlschranke landet! Unsere Information soll für JEDE und JEDEN gleichermaßen zugänglich sein. Wir tun dies im Vertrauen darauf, breit getragen zu werden.

Unterstützen Sie bitte per Überweisung:
!!ACHTUNG NEUE BANKVERBINDUNG WIE FOLGT:
IBAN: DE49100100100430520105
BIC: PBNKDEFFXXX
Bank: Postbank Berlin
Kontoinhaber: Stef Manzini (Kontoinhaber: Brigitte Schäfer)
Verwendungszweck: „Schenkung“

Oder per PayPal:


Oder per Patenschaft:
Patenschaft

Danke!


Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.

Der abgeschickte Kommentar wird vom Autor nach Prüfung veröffentlicht und gegebenenfalls beantwortet. Dies kann, je nach vorhandenen Ressourcen, einige Zeit dauern. Ab sofort stellen wir Ihnen unsere Rubrik "Kommentare“ auch ohne Ihren Klarnamen zur Verfügung. Wir möchten damit zu einer lebhaften Diskussion beitragen. Wir verstehen ein erhöhtes Bedürfnis nach Schutz, möchten aber sehr herzlich darum bitten, auf persönliche Diffamierungen und krudes Gedankengut zu verzichten.
Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen, oder nicht zu veröffentlichen.