Taumeln.

von Stef Manzini (Kommentare: 0)

Meinung

Taumeln = sich unsicher, schwankend vorwärts oder hin und her bewegen, schwanken, torkeln. Assange. Migrantengewalt. Militärflugzeuge. Weidel. Tore. Ein ganz normaler Tag eben.

Wir taumeln durch den Tag zwischen Gewaltverbrechen verübt an unseren Kindern von denen, die wir schon lange nicht mehr willkommen heißen- und die uns fassungslos und sehr wütend machen. Wir taumeln durch den Tag, denn wir springen in die Luft vor Freude über die Freiheit für Julian Assange- und sinken doch gleich hernieder, weil er nur durch einen faulen Kompromiss frei kam- ohne wirklich frei zu sein. Wir senken das Haupt in Trauer angesichts des Todes eines jungen Menschen. Wir heben das Haupt in Freude über die "Freiheit“ von Julian. Alles an einem Tag.

Dazwischen Tore.

Taumeln ist das richtige Wort, denn längst hat unsere Außenwelt ihre Konturen verloren.

Alice Weidel kämpft mit den Tränen über das Schicksal des jungen Mannes in Bad Oeynhausen, dessen Leben zu Ende ist, bevor es richtig begann. Totgeschlagen. Migrantengewalt.

Man wird ihr Heuchelei vorwerfen. Sie wird es aushalten. Sie will siegen. Muss siegen. Ihr Deutschland ist aus den Fugen geraten.

Heuchelei ist nichts, was man den unsäglichen Politikern vorwerfen kann, die das Unrecht verursachen, die das Unrecht decken. Der Rechtsstaat taumelt und die Verfechter von all dem, was da ist, sind keine Heuchler-sie sind Meuchler. Gemeuchelt wird das Leben, gemeuchelt wird Recht& Gesetz, gemeuchelt Anstand und Verantwortung- gemeuchelt ein Land das einmal Deutschland war.

Geblieben ein Taumeln zwischen Gruppenvergewaltigungen, was bitte soll das sein? Rechtsruck, ja was denn sonst? Ohne Links kein Rechts. Und wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Und Ursula von der Leyen. Wieder auf dem Thron. Der Hund beißt sich nicht in den eigenen Schwanz. Hoffentlich taumeln sie. Bald. Alle. Die Ukraine korruptionsfrei in die EU. Julian Assange als Krimineller freigelassen. Kriminell, weil er Kriegsverbrechen der USA gezeigt hat. Es ist nicht mehr viel Zeit übrig, denn Sturm zieht auf. Und ein schwarzes, großes Militärflugzeug zieht seine Bahn am Himmel über dem See. Übung. Übung nur. Übung noch?

Dazwischen Tore. Deutschland. Italien. Erlösung in letzter Minute. Wann kommt die Erlösung für alle ernsten Sorgen? Auch in letzter Minute? Die Minuten verrinnen. Die Erlösung wird gebeten.

Julian Assange. Mein Gott, Julian. Was für ein langer Kampf. Wir haben lange warten müssen auf diesen Tag! Was muss das für ein Gefühl sein nach so langer Folterhaft plötzlich im Südsee-Paradies? Taumeln.

Die Macht verlangt Tribut. Assange gibt sie. Muss sein Leben retten. Doch die Mächtigen taumeln auch und werden straucheln. Denn die Freiheitsbewegung hat einen Sieg errungen. Die Pressefreiheit liegt auf dem Prüfstand. Lange. Warten wir was in dieser "Sache Assange“ bald auf dem Prüfstand liegt. Annalena Baerbock könnte dabei sein. Heuchler. Meuchler. Armleuchter.

Wieder fallen Tore.

Taumeln wir gemeinsam weiter durch wahrhaft unglaubliche Tage, denn gemeinsam geben wir uns Halt. Ich gestehe es freimütig, es ist oft ein Taumeln, denn ich bewege mich auf schwankendem Boden. Es ist kein gerades Durchkommen mehr möglich bei den sich ständig überschlagenden Rohheiten und Verrücktheiten des Alltags. Außer vielleicht, man lebt in einer Höhle. Oder Hölle. Wohlstandshölle. Grüne Hölle. Wo auch immer. Wie auch immer...

Aber meine lieben Freunde es ist nicht verkehrt zu taumeln, solange man sich seines Rückgrats bedienen kann!

Die Welt hat ihre Konturen verloren, ich sagte es bereits, und wir müssen wachsam sein, das wir einander nicht verlieren. Wenn es "Glatteist“ gehen die Menschen sehr Arm in Arm, so sagt es ein Sprichwort.

Haken wir einander unter. Für Julian. Für Johanna. Für unsere Kinder. Für uns alle. Für die (Presse-) Freiheit.

Erinnert ihr euch an das Märchen "Des Kaisers neue Kleider“? Wenn heute das Kind rufen würde "aber der Kaiser ist doch nackt“, würden sie das Kind verhaften. Das Kind ist rassistisch und rechtsextrem würden sie sagen...

Wir sehen es ist noch sehr viel zu tun, aber wir machen das klar! Zu viel steht auf dem Spiel. Wir sind mutig, resilient, wach, freundlich, mitfühlend, streitbar, klug, kraftvoll, unerschrocken- und wir sind viele! Auch wenn wir ab und zu taumeln, wir stehen immer wieder auf. Und wir haben einen entscheidenden Vorteil auf unserer Seite: Wir folgen unserem Herzen! Zieht euch also warm an, ihr "Plandemie-Leugner“, ihr Kriegstreiber, ihr Klimaverschwörer.... denn wir werden euch solange Rosen reichen- bis ihr strauchelt. Julian Assange hilft uns- und wir werden gewinnen!

Spiel, Satz und Sieg für die Freiheit.



Begleiten und unterstützen SIE bitte wohlwollend unsere „unabhängige Schreibe“. Journalistische Arbeit hat ihren Wert und einen Preis, daher freue ich mich besonders das dennoch NIEMAND bei stattzeitung.org vor einer Bezahlschranke landet! Unsere Information soll für JEDE und JEDEN gleichermaßen zugänglich sein. Wir tun dies im Vertrauen darauf, breit getragen zu werden.

Unterstützen Sie bitte per Überweisung:
!!ACHTUNG NEUE BANKVERBINDUNG WIE FOLGT:
IBAN: DE49100100100430520105
BIC: PBNKDEFFXXX
Bank: Postbank Berlin
Kontoinhaber: Stef Manzini (Kontoinhaber: Brigitte Schäfer)
Verwendungszweck: „Schenkung“

Oder per PayPal:


Oder per Patenschaft:
Patenschaft

Danke!


Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.

Der abgeschickte Kommentar wird vom Autor nach Prüfung veröffentlicht und gegebenenfalls beantwortet. Dies kann, je nach vorhandenen Ressourcen, einige Zeit dauern. Wir bitten um Verständnis. Ab sofort stellen wir Ihnen unsere Rubrik "Kommentare“ auch ohne Ihren Klarnamen zur Verfügung. Wir möchten damit zu einer lebhaften Diskussion beitragen. Dabei verstehen ein erhöhtes Bedürfnis nach Schutz, möchten aber sehr herzlich darum bitten, auf persönliche Diffamierungen und krudes Gedankengut zu verzichten.
Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen, oder nicht zu veröffentlichen.