Einladung zur Kandidatenvorstellung Kommunalwahl am 5. Juni

von Stef Manzini (Kommentare: 1)

Bild: s!!z-Team
  • stattzeitung.org lädt ein, die AfD sagte zu, CDU und Freie Wähler mit Absagen,
  • LBU/die Grünen mit Vorwürfen der “Volksverhetzung” gegen die Freie Presse am Bodensee.
  • Es geht unter anderem um Windkraft, und um einen gepflegten Streit, wie unter anständigen Menschen üblich.
  • Am Mittwoch, dem 5. Juni ab 18 Uhr im Hof Neuhaus bei Überlingen.

Am Mittwoch, dem 5. Juni 2024 lädt die stattzeitung.org zur alternativen Vorstellung der neuen Kandidaten zur Kommunalwahl in Überlingen ein. Genau wie in der Zustandsbeschreibung von Dr. Rainer Rothfuß (""Krieg gegen die AfD“, Dr. Rainer Rothfuß, Konfliktforscher.") über die landesweiten "Anti-AfD-Kampagnen“ wird diese Informationsveranstaltung von den Kommunalpolitikern der "Alt-Parteien“ verschmäht, und dagegen polemisiert. Von der Partei LBU/die Grünen wurde stattzeitung.org ganz besonders hart angegangen: Thomas Brandt schrieb: "Wir möchten an der Veranstaltung nicht teilnehmen, da Sie in Ihrer Zeitung Hass und Hetze verbreiten und wir uns auf diesem Boden nicht bewegen möchten.“ Den Vorwurf der "Hetze“, der im Übrigen einen Straftatbestand darstellt, nehmen wir selbstverständlich sehr ernst, und sind tief betroffen darüber. Da Thomas Brandt uns nicht mitgeteilt hat, an welcher Stelle wir "Hass und Hetze“ verbreiten, muss sich nun ein Rechtsanwalt mit der Klärung befassen. Sollte es sich bei den Anwürfen des Sprechers der grünen Partei um Verleumdung und üble Nachrede handeln, ist diese ebenfalls strafbar.

Alle fünf AfD-Kandidaten, die gerne am Überlinger Ratstisch Platz nehmen würden, werden sich am 5. Juni im "Hofgut Neuhaus“ dem Publikum vorstellen, ihr Wahlprogramm vorstellen, Publikumsfragen beantworten- und für eine Podiumsdiskussion unter der Moderation von Stef Manzini zur Verfügung stehen.

Selbstverständlich sind nach wie vor "Newcomer“ aller Parteien zur Veranstaltung eingeladen. Wie Nora Graf von der FDP auf Facebook schrieb, habe sie gar nichts von dieser Veranstaltung gewusst, und dieses auch von Kandidaten anderer Parteien gehört. Nun, wir haben am 16. Mai 2024 alle Fraktionen gemäß deren E-Mail-Kontakt Angabe auf ihren jeweiligen Webseiten angeschrieben, und sehr freundlich eingeladen. Mehr konnten wir von unserer Seite nicht tun, liebe Nora Graf. Die Mails sind angekommen, wie die höflichen, aber bestimmten Absagen von Freien Wählern und CDU bestätigen.

Wir möchten uns nicht weiter an einem für freie Wahlen unwürdigen "Gerangel“, um unsere Einladung beteiligen, denn wir sind uns sicher, dass die richtigen Leute unsere guten und schönen Absichten verstehen.

Unsere herzliche Einladung gilt allen aufrechten Demokraten- und freiheitsliebenden patriotischen Streitern für einen gepflegten politischen Streit, wie er unter anständigen Menschen üblich, ja wichtig und gewünscht ist.

Wir freuen uns auf eine lebendigen Dialog- und auf alle, die ihn mit uns führen möchten!

Alle Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie, liebe stattzeitungs-Leser bitte dem Flyer.
Lesen Sie hierzu gerne auch "Wie wollt ihr denn die Stadt regieren, wenn ihr nicht miteinander redet?".

Sehen Sie, lieber stattzeitungs-Leser, hierzu gerne den dazugehörenden Kommentar ""Wir lieben die Menschen, die frisch heraus sagen was sie denken- falls sie das Gleiche denken wie wir.“".



Begleiten und unterstützen SIE bitte wohlwollend unsere „unabhängige Schreibe“. Journalistische Arbeit hat ihren Wert und einen Preis, daher freue ich mich besonders das dennoch NIEMAND bei stattzeitung.org vor einer Bezahlschranke landet! Unsere Information soll für JEDE und JEDEN gleichermaßen zugänglich sein. Wir tun dies im Vertrauen darauf, breit getragen zu werden.

Unterstützen Sie bitte per Überweisung:
IBAN: DE03690618000005388201
BIC: GENODE61UBE
Bank: Volksbank Überlingen e.G.
Kontoinhaber: Stef Manzini
Verwendungszweck: „Schenkung“

Oder per PayPal:


Oder per Patenschaft:
Patenschaft

Danke!


Zurück

Kommentare

Kommentar von Johannes Windschnurer |

Hallo und Grüß Gott,
was ich über lange und viele Montage auf der Hofstatt vermisst habe können die am Wochenmarkt Samstags nicht aufholen, da hilft alle Flatterfahnenpräsenz nix. Der mit den vier Buchstaben hat zur rechten Zeit schon gefehlt und ist noch immer nicht da.
Kommt es zu dem was in meiner alten Heimat "Denkzettelwahl" heißt?
Bin gespannt und bleibe neutral, und doch: Besuchen Sie die Veranstaltung heute! Sprechen Sie mit und nicht über.
Johannes Windschnurer-Herfurth, gelernter Österreicher.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 9.

Der abgeschickte Kommentar wird vom Autor nach Prüfung veröffentlicht und gegebenenfalls beantwortet. Dies kann, je nach vorhandenen Ressourcen, einige Zeit dauern. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur Kommentare mit Angabe des vollständigen Vor- und Nachnamen veröffentlichen werden.