Neue Falle E-Rezept? Datenexperte Janko Williams im Interview.

von Stef Manzini (Kommentare: 0)

Bild: s!!z-Team
s!!z-Interview

Klick auf Bild für Großansicht

Im Gespräch mit stattzeitung.org erläutert Janko Williams die Fallstricke von “E-Rezept” und “Elektronischer Patientenakte”. Der Datenexperte aus Passau hat sich drei Wochen in die Thematik eingearbeitet, und enthüllt Fakten, die es in sich haben. Link zum Widerspruch-Formular im Infokasten.


Gebannt lauschten die Zuhörer am 7. Februar im, bis auf den letzten Platz gefüllten, Saal in Wangen-Karsee dem Experten, der brisante Erkenntnisse lieferte. Ja, es gibt Gründe für ein E-Rezept, aber möchte man wirklich auf seinem Smartphone eine Tracking-App installieren? Eine App, die zur lückenlosen Überwachung eingesetzt werden kann, und brisante Daten an Dritte weitergibt? Die "Elektronische Patientenakte“ schafft den gläsernen Patienten, vorbei die Zeiten, in denen die sensiblen Patientendaten im abgeschlossenen Metallschrank des behandelnden Arztes aufbewahrt wurden. Es gilt Nutzen und mögliches Risiko genau abzuwägen. Dazu bedarf es Informationen, diese liefert Janko Williams im Interview mit stattzeitung.org- das sich wirklich jeder anhören sollte.

Wer mehr über die ePA wissen will, der kann sich über https://epa-fakten.de umfassend informieren. Widerspruchsformulare finden Sie unter: https://www.mwgfd.org/?s=+widerspruch+epa. Generell wies Williams zwecks Wahrnehmung von Rechten auf die Webseite https://www.datenschutz.de/ hin.

Lesen Sie, liebe stattzeitungs-Leserin, lieber stattzeitungs-Leser, hierzu auch den Bericht zum Vortrag von Janko Williams in "Der gläserne Patient dank der neuen Digitalgesetze. Datenspezialist Janko Williams.".

Viele weitere Interviews, die inspirieren, nachdenklich machen- oder beides finden Sie liebe stattzeitung.org Leser unter dem Header "Interviews" oben in der Menüleiste.



Begleiten und unterstützen SIE bitte wohlwollend unsere „unabhängige Schreibe“. Journalistische Arbeit hat ihren Wert und einen Preis, daher freue ich mich besonders das dennoch NIEMAND bei stattzeitung.org vor einer Bezahlschranke landet! Unsere Information soll für JEDE und JEDEN gleichermaßen zugänglich sein. Wir tun dies im Vertrauen darauf, breit getragen zu werden.

Spenden Sie bitte per Überweisung:
IBAN: DE03690618000005388201
BIC: GENODE61UBE
Bank: Volksbank Überlingen e.G.
Kontoinhaber: Stef Manzini
Verwendungszweck: „Schenkung“

Oder per PayPal:


Oder per Patenschaft:
Patenschaft

Danke!


Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.

Der abgeschickte Kommentar wird vom Autor nach Prüfung veröffentlicht und gegebenenfalls beantwortet. Dies kann, je nach vorhandenen Ressourcen, einige Zeit dauern. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur Kommentare mit Angabe des vollständigen Vor- und Nachnamen veröffentlichen werden.