Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht!

von Stef Manzini (Kommentare: 1)

s!!z-Satire

Sehr historisch” nennt Bundeskanzler Olaf Scholz seine gestrige Erkenntnis: “Die Corona-Spikung ist gefährlich, und endet manchmal tödlich. Die Lockdownmaßnahmen der Corona-Pandemie waren unwirksam, gesundheitsschädlich und menschlich wie wirtschaftlich ruinös. Die Spaltung der Gesellschaft, und die Diffamierung, Verleumdung und Gängelung erheblicher Teile der Bevölkerung wären unmenschlich und untragbar gewesen.”

Vor den laufenden Kameras der Neuen Medien, der gesamten Hauptstadtpresse, und den vertretenen Journalisten aus dem Mainstream beugte sich Scholz im Deutschen Bundestag den unwiderlegbaren Beweisen der echten Experten, und räumte Totalversagen, Betrug und Korruption ein. Die Gesundheitsminister Spahn und Lauterbach und in ihrem Gefolge, weite Teile, der ab 2019 regierenden Politiker und Bundestagsabgeordnete der CDU/CSU, SPD, FDP, Bündnis 90/die Grünen und der Linkspartei konnten sich der erdrückenden Beweislast der anwesenden echten Experten des 2. Corona-Symposiums, darunter die Mediziner, Wissenschaftler und Juristen, Datenanalysten und Freien Journalisten für Gesundheit, Menschenrechte und Demokratie (MWJDJGMD) und Politikern der AfD nicht länger widersetzen, bekannte Scholz. "Die Corona-Pandemie ist aus historischer Sicht das wohl größte geplante Verbrechen der Menschheitsgeschichte", musste der Kanzler zugeben, und gab gleichsam den Rücktritt seiner gesamten Regierung bekannt.

Eine Zeitenwende, so nannte es der ehemalige Deutsche Bundeskanzler, müsse nun die Folge sein, und mit einem "Doppel-Wumms" alle Betroffenen der sogenannten "Impfung" und des "Lockdowns" entschädigt werden. (Noch)Innenministerin Nancy Faeser gab die sofortige Freilassung und vollständige Rehabilitierung aller in diesem Kontext stehenden politischen Gefangenen bekannt.

Die staatlich erpressten Rundfunkgebühren würden an die Neuen Medien verteilt, der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk reformiert. Man schulde den echten Journalisten Dank, die sich nicht haben manipulieren lassen und stattdessen aufgeklärt hätten, so der sich reumütig zeigende Kanzler in Anwesenheit des doppelzüngigen, aber dafür doppelt und dreifach geimpften ehemaligen Gesundheitsminister Lauterbach.....

Die Milliardengewinne der Pharmakonzerne für die genmanipulativen, nicht zugelassenen und unerprobten mRNA-Spikungen müssen jetzt zur Gänze an die Opfer der falschen Pandemie ausbezahlt werden, so Dr. Rainer Rothfuß von der AfD. Seine Partei stehe bis zu den Neuwahlen für eine Regierungsübernahme zur Verfügung, erklärte der Bundestagsabgeordnete aus Lindau am Bodensee, auf der eilig anberaumten Pressekonferenz der AfD, die das 2. Corona-Symposium veranstaltet hatte.

Kanzler Scholz machte den "Kniefall" vor Sucharit Bhakdi, und bat ihn damit symbolisch für alle Menschen, die unter der "Corona-Plandemie" gelitten haben und noch leiden, um Verzeihung.  Sucharit Bhakdi, der Mann der Versöhnung, nahm die Bitte um Verzeihung an, sprach Scholz und alle Protagonisten des geplanten Verbrechens aber keineswegs von ihrer Schuld frei. Stattdessen dankte Sucharit Bhakdi, der Grandseigneur der Aufklärung, unter Tränen allen Kämpfern für die Aufklärung und die Gerechtigkeit. Viele von ihnen hatten sich zum 2. Corona-Symposium am 11. und 12. November 2023 im Deutschen Bundestag versammelt. Die Menschheit schulde ihnen allen Dank für ihren unverdrossenen Mut, ihre Tapferkeit und Standhaftigkeit, sagte der Professor Bhakdi.

Die Chronik eines geplanten Verbrechens bekommt nun endlich die so lange ersehnte Zeitenwende und kommt damit in die Phase der Aufklärung und Aufarbeitung. "Wir wollen Handschellen klicken hören- die Verantwortlichen müssen zur Verantwortung gezogen werden", waren sich alle Referenten und Gäste des Corona-Symposiums im Deutschen Bundestag einig. Die "Zeitenwende" in den Hirnen der derzeit handelnden Protagonisten wird vermutlich nie eintreffen, zu tief sitzt die Schuld, zu fest hat man sich verrannt. Statt vor die Presse zu treten, würde der Kanzler mit seiner Entourage schnell in ein Flugzeug steigen, ist anzunehmen.

Am Anfang steht ja bekanntlich das Wort, und so kann es hilfreich sein, das längst Überfällige schon einmal in Worte zu fassen. Noch ist es Fantasie, doch schon morgen kann es Wirklichkeit werden. Unter der Sonne ist alles möglich!

Nichts, weder die Abwesenheit des Kanzlers, noch das Schwänzen der Massenmedien, kann die Energie, die vom 2. Corona-Symposium ausging, stoppen. Die Worte sind gesprochen- im Deutschen Bundestag. Die Synergien, die davon ausgehen, werden wirkmächtig werden- und Verursacher sowie Ignoranten dereinst zur Rechenschaft ziehen.

Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht. (Heinrich Heine)

Bewahren Sie sich ein frohes Herz, und behalten Sie den Überblick,

Ihre Stef Manzini

Artikelbezug dieses Kommentars

Lesen Sie zu diesem Kommentar auch gerne die beiden Artikel "Sucharit Bhakdi spricht im Bundestag." und "Sucharit Bhakdi spricht im Bundestag. Tag 2.".



Begleiten und unterstützen SIE bitte wohlwollend unsere „unabhängige Schreibe“. Journalistische Arbeit hat ihren Wert und einen Preis, daher freue ich mich besonders das dennoch NIEMAND bei stattzeitung.org vor einer Bezahlschranke landet! Unsere Information soll für JEDE und JEDEN gleichermaßen zugänglich sein. Wir tun dies im Vertrauen darauf, breit getragen zu werden.

Unterstützen Sie bitte per Überweisung:
IBAN: DE03690618000005388201
BIC: GENODE61UBE
Bank: Volksbank Überlingen e.G.
Kontoinhaber: Stef Manzini
Verwendungszweck: „Schenkung“

Oder per PayPal:


Oder per Patenschaft:
Patenschaft

Danke!


Zurück

Kommentare

Kommentar von Dr. Rolf Lindner |

Impftoten zum Gedenken

Umsonst soll'n nicht gestorben sein,
fielen auf Zwang und Trug herein,
ließen sich mit Giftimpfern ein
vom Gengiftmischermordverein.

Wer zählt die Toten, wer die Kranken,
die nicht das Licht der Welt erblickten,
den Mord haben auch zu verdanken
wir denen, die sich feige bückten.

Mögen sie immer noch lügen,
Recht und Gesetz verbiegen,
wir werden sie kriegen,
wird Wahrheit obsiegen.

Wenn eines Tag's zusammenbricht
ihr Kartenhaus, ihr Lügenwerk,
stellen wir sie dann vor Gericht,
das sollte sein in Nürnberg.

Lebenslänglich

Behängen sich mit Orden
für Gift, mit dem sie morden.
"Klicken hören will ich Handschellen."*
Giftimpfer vor den Kadi stellen!
Selbst wenn die Pharmaspitzen
dann hinter Gittern sitzen,
ist Freude nicht geboten,
denken wir an die Toten
und jene, die erkrankten schwer,
haben keine Gesundheit mehr.
So ist nach meinem Rechtsgefühl
ein Lebenslänglich nicht zu viel
für alle, die das Gengift mischten
und uns ihre Lügen auftischten.

(*Peter Hahne: "Ich will Handschellen klicken hören"
u.a. Video von Bild "Viertel nach Acht")

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?

Der abgeschickte Kommentar wird vom Autor nach Prüfung veröffentlicht und gegebenenfalls beantwortet. Dies kann, je nach vorhandenen Ressourcen, einige Zeit dauern. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur Kommentare mit Angabe des vollständigen Vor- und Nachnamen veröffentlichen werden.