Sucharit Bhakdi spricht im Bundestag. Tag 2.

von Stef Manzini (Kommentare: 4)

Klick auf Bild für Großansicht

  • AfD lädt ein zum 2. Corona-Symposium in den Deutschen Bundestag nach Berlin.
  • Der berühmte Mikrobiologe Bhakdi unter den vielen Rednern und Rednerinnen am 11. und 12. November.
  • Nach Ablehnung eines Untersuchungsausschusses zu “Corona” ist die AfD weiter aktiv.
  • Viel Prominenz und die Mediziner und Wissenschaftler des MWGFD referieren im Bundestag.
  • Alle Aspekte der “Corona-Pandemie” kommen auf den Tisch, stattzeitung.org ist dabei.
  • Auch heute liefern wir Ihnen, liebe stattzeitungs-Leser, Auszüge aus den aktuellen Redebeiträgen, Stimmungen und spannende Interviews.

Nehmen Sie sich bitte fünf Minuten Zeit für den ersten Video-Beitrag. Lassen Sie Revue passieren, warum wir alle genau da sind, wo wir sind. Und warum wir tun, was wir tun. Wir können nicht anders. Und lassen Sie Ihren Gefühlen und Tränen freien Lauf bei den Bildern, die unsere Welt auf den Kopf stellten- und immer noch stellen. Die das alles leugnen und heute sagen "war was?" müssen diese Bilder wohl noch viele Male sehen. Für alle anderen gilt nach wie vor: Wir wollen Handschellen klicken hören! Die positive Botschaft aus Berlin lautet: Wir sind viele, und wir alle werden nicht rasten noch ruhen, bevor die Aufarbeitung geschehen- und eine Wiederholung verunmöglicht wird. Danke allen mutigen Rednerinnen und Rednern- und der AfD, die diese Veranstaltung erst möglich gemacht hat.

Zitate der Experten auf dem 2. Corona-Symposium

  • Mag. Gerald Hauser, Nationalrat (FPÖ) aus Österreich: "Die Grünen sind die größten Feinde der Demokratie."
  • Psychoimmunologe Marco Schmitz: "Die Psychoneuroimmunologie (PNI) zersägt das komplette Geschäftsmodell der Schulmedizin."
  • Dr. Rainer Rothfuß, MdB: "Kann mit der WHO ein Weltregime errichtet werden, analog dem Pandemie-Regime?"
  • Philipp Kruse, Rechtsanwalt (kommt am 22.11. nach Überlingen!): "Ich muss dem Recht Sorge tragen, wie ein Gärtner seinen Pflanzen."
  • Philipp Kruse, Rechtsanwalt: "Die WHO will einen Unfehlbarkeitscharakter und eine Rechtsverbindlichkeit erreichen."
  • Klaus Schwab: "Wir haben sie alle in unserer Tasche, Politiker, Medien und vor allem die Experten und Wissenschaftler."
  • Uwe Kranz, ehemaliger LKA-Chef Thüringens und langjähriger nationaler Experte bei Europol: "Ich möchte hier am Beispiel von Südafrika mal zeigen wie das läuft, aber Südafrika hat sich gewehrt."
  • Dr. Gunter Frank, Allgemeinmediziner: "Der Regelbruch ist zum Normalfall geworden, bei Cichutek, Spahn und Lauterbach."
  • Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: "Das Vakzin war nie zugelassen.“
  • Mag. Gerald Hauser: „Die neuen Medien haben uns extrem geholfen und uns unterstützt. Wir danken ihnen.“
  • Prof. Dr. Andreas Sönnichsen: "Schalten wir die alten Medien endlich ab. Wir haben das in der Hand."
  • Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: "Echte Menschen sind emphatisch und echte Menschen wollen einander helfen. Die Angstmacherei muss aufhören."

Ein bewegendes Wochenende in Berlin geht jetzt zu Ende. Es wird lange nachhallen. stattzeitung.org war für sie dabei- und am Ball. Jetzt sind wir erstmal sehr müde. Aber wir werden jetzt gut schlafen- und dann weitermachen. Was denn sonst? Ich verabschiede mich von Ihnen mit einem Kompliment und mit meinem Dank an alle, die dabei waren, die es ermöglicht haben- und an Sie, liebe Leser, die Sie uns die Treue halten. Behalten Sie ein frohes Herz, die Ruhe und den Überblick.

Ihre Stef Manzini

Bericht vom 1. Tag des Corona-Symposiums

Lesen Sie hierzu gerne den Bericht zum 1. Tag des Corona-Symposiums: Sucharit Bhakdi spricht im Bundestag.

Kommentar zum Artikel

Lesen Sie hierzu gerne unseren Kommentar "Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht!".

Aufzeichnung der Redebeiträge

Von Rainer Rothfuß, MdB, haben wir noch die Mitteilung erhalten, dass alle Redebeiträge dieser zweitägigen Veranstaltung in Kürze auf dem Youtube-Kanal der AFD-Bundestagsfraktion veröffentlicht werden. Den Kanal finden Sie, liebe stattzeitungs-Leser, hier.



Begleiten und unterstützen SIE bitte wohlwollend unsere „unabhängige Schreibe“. Journalistische Arbeit hat ihren Wert und einen Preis, daher freue ich mich besonders das dennoch NIEMAND bei stattzeitung.org vor einer Bezahlschranke landet! Unsere Information soll für JEDE und JEDEN gleichermaßen zugänglich sein. Wir tun dies im Vertrauen darauf, breit getragen zu werden.

Unterstützen Sie bitte per Überweisung:
IBAN: DE03690618000005388201
BIC: GENODE61UBE
Bank: Volksbank Überlingen e.G.
Kontoinhaber: Stef Manzini
Verwendungszweck: „Schenkung“

Oder per PayPal:


Oder per Patenschaft:
Patenschaft

Danke!


Zurück

Kommentare

Kommentar von Maria Helene Henkel |

Liebe Frau Manzini,
vielen Dank an Sie und ihre Mitstreiter. Die meisten Namen sind mir und meiner ganzen Familie bekannt. Alle haben uns von der "Impfung“ abgehalten. Meine Tochter wurde aufgrund Ihrer Warnungen bei Facebook oft gesperrt und beschimpft.
Fast hätten wir aufgegeben. Nun haben wir wieder die Hoffnung, dass sich etwas ändern wird. "Schenkung“ geht heute raus. Grüße an das Team und nochmals ganz viel Glück.

Kommentar von Cornelia K. |

Liebe Frau Manzini! Unendlich lieben Dank für alles, Ihrer aller Mut, für eine Aufarbeitung zu kämpfen! Auch wir haben vor allem dem unermüdlichen, bewundernswerten Dr. Bhakdi so viel Wissen zu verdanken, er hat uns vor dieser Impfung bewahrt und dafür sind wir ihm unser Leben lang dankbar! Auch allen anderen Mitstreitern, die weiter für Aufklärung sorgen! Sie alle sind unsere Hoffnung! Danke auch der AFD, die dieses Symposium ermöglichten!

Kommentar von Jörg Bröking |

Liebe Frau Mancini, liebes Team,
vielen Dank für Ihren Bericht.

Ich hätte es nur gut gefunden, wenn auch die P F I Z E R - F I L E S
im Rahmen des Symposiums ergänzend zur Sprache gekommen wären.

Durch das Bekanntwerden der Pfizer-Files im Frühjahr 2023, konnte schließlich das Narrativ von der "sicheren" und "nebenwirkungsfreien" "Impfung" tatsächlich als vorsätzliche Lüge von Regierung und medialen Claqeuren entlarvt werden.

PFIZER (Biontech) und die FDA waren spätestens seit Beginn der Impfkampagne in den USA über eine Vielzahl von schwersten Schäden und Todesfällen im Zusammenhang mit ihrer "Impfsubstanz" voll informiert. Diese sollten aber 75 Jahre lang geheim gehalten werden. Das konnte ein Team von mehreren Tausend Freiwilligen, um die US-Journalistin Dr. Naomi Wolf und den früheren Trump-Berater Steve Bannon, zweifelsfrei ermitteln (s.u.)

Ergebnis der Geschäfts- und Regierungspolitik ist nun das größte medizinische Experiment seit der Nazi-Zeit, mit einem "Ladenhüter aus der Biowaffenforschung" (so Dr. Gunther Frank, Autor von "Das Staatsverbrechen"). Allein in Deutschland sind dadurch mutmaßlich Tausende Mitmenschen schwerst und lebensverändernd geschädigt worden, oder bereits zu Tode gekommen.

Im Bundestag hatte Kanzler Scholz zu Beginn der Impfkampagne im Februar 2022 jegliche Kritik daran, als Versuch bezeichnet, die Bevölkerung zu verwirren und eine Spaltung zu betreiben: https://www.youtube.com/watch?v=d7j_NfrqRV4 - Min: 42:20 ff.
Bereits gesicherte Schäden und Todesfälle waren für ihn und Minister Lauterbach zu keinem Zeitpunkt ein Anlass, einem Anfangs-Verdacht nachzugehen, die Kampagne zu stoppen und so einen Schaden von der Bevölkerung abzuwenden. Erst am 12.03.23 - unmittelbar nach Bekanntwerden der Pfizer-Files in Deutschland - gab Hr. Lauterbach schließlich zu, dass ein inhärentes Schadens-Risiko ihm, und damit der Bundesregierung, schon lange bekannt gewesen war. https://www.youtube.com/shorts/5BZKoICJbZY

1:10.000 war dabei seine Quote für diese "Todeslotterie".

Über die Risiken wurden die Impflinge freilich nie aufgeklärt. Im Vertrauen auf die Zusagen der Regierung, die Impfung sei "praktisch nebenwirkungsfrei", ließen sich viele Mitmenschen sodann in gutem Glauben und unwissentlich auf den Menschenversuch mit der "Gen-Spritze" ein. Viele gaben aber auch nur den Nötigungen durch Arbeitgeber und ihrem persönlichem Umfeld nach. Mit den heute allseits bekannten Folgen. Wer den Schaden überlebte, wurde sodann de facto noch verhöhnt, indem Regierung, Institutionen und Gerichte die Anerkennung der Schäden verweigerten, und Betroffene auf den Kosten sitzen und mit ihrem schweren Schicksal alleine ließen. Bis heute hat sich der Bundespräsident noch nicht mit Opfern des "Impfwahnsinns" getroffen, geschweige denn anderweitig seine Anteilnahme ausgedrückt. Kein Wunder: Bundespräsident und auch das Verfassungsgericht haben die Corona-Politik stets flankiert und dem - aus heutiger Sicht - schändlichen Tun der Regierung den Rücken gestärkt, anstatt der Bevölkerung beizustehen und die Schäden abzuwenden. Gleiches gilt wohl für die "Mainstream Medien".

Details zu den Pfizer-Files kann man nachhören, z.B. bei Radio München hier: https://www.youtube.com/watch?v=te9PGbn6X6o

Und man kann sie auch als Kurzinformation nachlesen, z.B. hier:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/03/07/pfizer-dokumente-deuten-auf-ein-verbrechen-gegen-die-menschheit-von-beispiellosem-ausmas/

Kommentar von Dr. Rolf Lindner |

Die Flut

Die ersten Tropfen fallen,
bleiben allein sollen die nicht,
die Welt soll schaurig widerhallen,
wenn endlich Bahn die Flut sich bricht,
Tropfen, ein Impfgiftopfer jeder,
zig Millionen wird sie zählen,
nicht ruhen soll des Klägers Feder,
spülen hinweg, all' die uns quälen.
Quälen uns nun schon Jahr für Jahr,
mögen sie auch das Recht verbiegen,
die Welt nie so voll Lügen war,
werden am Ende Recht und Freiheit
über die Gengiftmischer siegen.

Einstürzende Kartenbauten

Wir haben die Verträge gesehen,
die Zahlen der Opfer sind längst bekannt.
Wer soll die Tatsache jetzt noch verstehen,
dass noch immer nicht in diesem Land
der Staatsanwalt die Verbrecher fässt
und bringt hinter Gitter aus Eisen,
stattdessen er weiter und weiter zulässt,
dass Verbrecher bis in den höchsten Kreisen
nicht nur wie Zombies laufen herum,
sondern, weil sie sitzen in Machtpositionen,
bringen sogar weiter Menschen um,
Giftmischer vor Verhaftung sie schonen.

Stellt sich die Frage: Warum machen die das,
behängen einander sogar mit Orden?
Historisch war der Widerspruch selten so krass
zwischen dem, was sie reden, und ihren Morden.
Die Ursache ist das spezielle Problem,
dass Coronaverbrechen sind verschnürt
mit dem ganzen rotgrünen Machtsystem
durch Klima-, Migrations-, Genderwahn präsentiert.
Zieht man den Impfgiftziegel allein
aus dem Machtgebäude heraus,
das gesamte Lügenkonstrukt stürzt ein
wie ein sprichwörtliches Kartenhaus.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.

Der abgeschickte Kommentar wird vom Autor nach Prüfung veröffentlicht und gegebenenfalls beantwortet. Dies kann, je nach vorhandenen Ressourcen, einige Zeit dauern. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur Kommentare mit Angabe des vollständigen Vor- und Nachnamen veröffentlichen werden.