Die Kuh ist kein Klimakiller! Die Potentiale nachhaltiger Beweidung.

von Stef Manzini (Kommentare: 0)

Klick auf Bild für Großansicht

Vortrag von Dr. Anita Idel. Freitag, 21. April 2023 um 19 Uhr auf dem Hofgut Rengoldshausen, Rengoldshauser Str. 29, 88662 Überlingen, Eintritt 8 Euro

Wer (fr)isst und veredelt das dauernde Gras- und Weideland auf unserer Erde? Ist die Haltung von Weidetieren noch zeitgemäß? Welche Rolle spielen weidende Wiederkäuer für die derzeit fruchtbarsten Ackerböden auf denen unsere Nahrung wächst? Weidetiere - ein Schlüsselelement - auch in der Klimakrise? Drängende Fragen in der aktuellen Klimadebatte, auf die Dr. Anita Idel, Tierärztin und Mediatorin eine Antwort versucht. Die Größe der Kuhherde auf dem Überlinger Hofgut Rengoldshausen, einer der ältesten Demeter-Betriebe Europas, und die Fläche des bewirtschafteten Grünlandes hängen unmittelbar zusammen. Sorgfältiger und bewusster Fleischkonsum, also der Verzehr von hochwertigen, da gesund erzeugten Produkten, steht nicht im Widerspruch einer nachhaltigen und ökologischen Umwelt. Eine Kuh ist viel mehr als eine Grünfutter vertilgende Großtiereinheit, oder ein bloßer CO₂-Emittent, das weiß Mechthild Knösel, die mit ihrer Herde von rund 160 Schweizer Original Braunvieh Rindern seit vielen Jahren ein besonders schöner Beweis für nachhaltige Landwirtschaft ist.

Dr. Anita Idel präsentiert im Vortrag die Ergebnisse und Schlussfolgerungen jahrzehntelanger Forschung zur Bedeutung der Weidetiere, insbesondere der Kühe. So werden die Zusammenhänge der CO₂-Belastung der Atmosphäre mit der Degeneration der Böden greifbar und Potenziale der Weidetiere neu definiert.

Ein Vortrag voller Inhalte, Belege und Zusammenhänge. Die Kontextualisierung und Differenzierung von Dr. Anita Idel ermöglicht jedem einen ganzheitlichen Blick und damit eine Basis für die eigene Entscheidung, wie er oder sie konsumieren und handeln will.

Dr. Anita Idel ist Tierärztin und Mediatorin. Zwei Jahrzehnte arbeitete sie als praktische Tierärztin in Deutschland und Frankreich. Sie ist Leadautorin des Weltagrarberichts und Lehrbeauftragte verschiedener Universitäten. Als leidenschaftliche Netzwerkerin ist sie Mitbegründerin u.a. der "Arbeitsgemeinschaft Kritische Tiermedizin" und des "Gen-ethischen Netzwerks". Die Autorin des Buches "Die Kuh ist kein Klima-Killer" (9. Auflage 2022) erhielt den Schweisfurth-Forschungspreis, den Salus-Medienpreis und den Nachhaltigkeitspreis von Neumarkter Lammsbräu. Sie ist weltweit zu Recherchen und Vorträgen unterwegs.



Begleiten und unterstützen SIE bitte wohlwollend unsere „unabhängige Schreibe“. Journalistische Arbeit hat ihren Wert und einen Preis, daher freue ich mich besonders das dennoch NIEMAND bei stattzeitung.org vor einer Bezahlschranke landet! Unsere Information soll für JEDE und JEDEN gleichermaßen zugänglich sein. Wir tun dies im Vertrauen darauf, breit getragen zu werden.

Unterstützen Sie bitte per Überweisung:
IBAN: DE03690618000005388201
BIC: GENODE61UBE
Bank: Volksbank Überlingen e.G.
Kontoinhaber: Stef Manzini
Verwendungszweck: „Schenkung“

Oder per PayPal:


Oder per Patenschaft:
Patenschaft

Danke!


Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 6?

Der abgeschickte Kommentar wird vom Autor nach Prüfung veröffentlicht und gegebenenfalls beantwortet. Dies kann, je nach vorhandenen Ressourcen, einige Zeit dauern. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur Kommentare mit Angabe des vollständigen Vor- und Nachnamen veröffentlichen werden.