Das Ende der Höflichkeit, der Fall “Ballweg“

von Stef Manzini (Kommentare: 0)

Bei einer Veranstaltung in Überlingen nimmt der Rechtsanwalt Dr. Alexander Christ, aus dem Anwaltsteam „Ballweg“ Stellung zur aktuellen Lage. Vieles ist dazu bereits durch die “Kanäle“ gegangen, hier kommen Ansichten und Äußerungen eins unmittelbar am Geschehen beteiligten, die so zuvor nicht gemacht wurden.

Rechtsanwalt Dr. Alexander Christ engagiert sich seit Jahrzehnten für Menschenrechte, ist Sprecher der Anwälte für Aufklärung- und im Anwaltsteam für den seit dem 29. Juni 2022 in Stuttgart-Stammheim inhaftierten Michael Ballweg „Querdenken“. Am Rande einer Lesung zu seinem neuesten Buch „Corona-Staat“ in Überlingen nahm Bestsellerautor Christ Stellung zu den aktuellen Geschehnissen um den Fall „Ballweg“.

Nachdem ein Haftprüfungstermin und die sich anschließende Haftbeschwerde ergebnislos blieben, scheint es perspektivisch so auszusehen, als müsse Ballweg damit rechnen, noch weitere Wochen in Haft im Hochsicherheitsgefängnis Stuttgart-Stammheim, das durch die RAF-Terroristen traurigen Ruhm erlangte, zu verbringen, befürchtet Alexander Christ, der jedoch zugleich in Aussicht stellte, dass die Verteidigung mit Hochdruck an weiteren Schritten arbeite, um eben dies zu verhindern.

„Es soll hier an Michael Ballweg, der über 1 Million Menschen auf die Straßen gebracht hat, ein Exempel statuiert werden. Dies dient der Abschreckung und soll sagen, man darf nichts organisieren- und den Organisationen nichts schenken“, so der Menschenrechtsanwalt. Christ zeigte sich beeindruckt von Ballwegs Lebensleistung: „Ich bin dankbar dafür, dass er uns allen das vorgelebt hat, ihm ist es gelungen, als Einzelperson so eine gewaltige Menge Menschen zu aktivieren“.

Die Staatsanwaltschaft wirft Ballweg vor, über 600.000 Euro veruntreut zu haben, davon wären laut Rechtsanwalt Christ bereits über 400.000 Euro widerlegt - das heißt nicht mehr in der Anklageakte vorhanden. „Michael Ballweg ist so penibel mit Rechnungen und Quittungen, die Summe wird sich letztlich auf unter 10.000 Euro reduzieren und auch diese wird die Verteidigung erklären können“, vermutet Alexander Christ.

Der Menschenrechtsanwalt aus Berlin versieht die Anklage gegen Ballweg mit einem ganz großen Fragezeichen, und zeigte sich überrascht, dass „der Staat“ Ballweg offensichtlich vorwirft nicht alles Geld ausgegeben zu haben, um ihn („den Staat“) zu delegitimieren.

Auch dem „Querdenker“ Ballweg gegenüber kritisch eingestellte Anwälte attestierten, dass in der ganzen Akte "Ballweg“ eigentlich nichts von Gehalt drinstünde, vielmehr, so erklärte Alexander Christ den verblüfften Zuhörern, finge die Staatsanwaltschaft jetzt erst damit an, Belastendes gegen Ballweg zu sammeln. „Diese Arbeit hätte die Staatsanwaltschaft vorher machen müssen, dazu hätten fünf Tage ausgereicht“, empörte sich der Volljurist.

Die Ermittlungsbehörden würden weiter ermitteln. Ballweg bliebe derweil weiter in Haft. Das wäre ein Skandal, so Alexander Christ. Der Berliner Rechtsanwalt zeigte sich optimistisch, dass Ballweg obsiegen werde, äußerte aber auch Zweifel an einem Gericht, an dem sich der Richter selbst überprüft hätte. In der „Akte-Ballweg“ wären mittlerweile viele Entlastungen drin, auf die das Gericht nach Meinung des Rechtsanwalts mit einer sofortigen Freilassung Michael Ballwegs hätte reagieren müssen.

„Dieses ist ein politischer Fall, und wir werden nun auch die Masken der Höflichkeit gegenüber den Ermittlungsbehörden fallenlassen“, so Alexander Christ zu dem weiteren Vorgehen des Anwalts-Teams.

Hier der Link zu einem zusammenfassenden Artikel bei tkp:
https://tkp.at/2022/10/01/staatliche-willkuer-michael-ballweg-weiter-in-haft/

Hier der Link zu dem offiziellen Statement von Dr. Alexander Christ in seinem Telegram-Kanal:
https://t.me/RA_Christ/880

Der Gründer von „Querdenken“, Michael Ballweg sitzt seit dem 29. Juli 2022 nach einer Hausdurchsuchung in Stuttgart-Stammheim in Untersuchungshaft. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft gegen den 47-jährigen lautet Betrug und Geldwäsche. Wegen dem Verdacht auf Fluchtgefahr bleibt Michael Ballweg in Haft. Ein 12-köpfiges Anwaltsteam, dessen Sprecher Dr. Alexander Christ ist, hält die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft gegen Ballweg für größtenteils unbegründet.

Lesen Sie, liebe LeserIn, gerne auch den s!!z-Artikel mit der Aufzeichnung zur Buchvorstellung von Alexander Christ "Das Konsortium der Unterdrückung."



Begleiten und unterstützen SIE bitte wohlwollend unsere „unabhängige Schreibe“. Journalistische Arbeit hat ihren Wert und einen Preis, daher freue ich mich besonders das dennoch NIEMAND bei stattzeitung.org vor einer Bezahlschranke landet! Unsere Information soll für JEDE und JEDEN gleichermaßen zugänglich sein. Wir tun dies im Vertrauen darauf, breit getragen zu werden.

Spenden Sie bitte per PayPal:
Oder per Überweisung:
IBAN: DE03690618000005388201
BIC: GENODE61UBE
Bank: Volksbank Überlingen e.G.
Kontoinhaber: Stef Manzini
Verwendungszweck: „Schenkung“

Danke!


Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 2.

Der abgeschickte Kommentar wird vom Autor nach Prüfung veröffentlicht und gegebenenfalls beantwortet. Dies kann, je nach vorhandenen Ressourcen, einige Zeit dauern. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur Kommentare mit Angabe des vollständigen Vor- und Nachnamen veröffentlichen werden. Bitte nur Kommentare zum Beitrag und nicht zu anderen Kommentaren. Kommentare auf Kommentare werden nicht veröffentlicht.