Letzte Demo „Wir sind die rote Linie“ unter alter Organisation

von Ruth Meishammer (Kommentare: 0)

Bild: Stef Manzini
  • Samstag, 7. Mai um 14 Uhr auf dem Landungsplatz Überlingen
  • Es geht um die Impfpflicht in der Pflege.
  • Altes Team braucht eine Pause.

Als sie am 18. Dezember 2021 zum ersten Mal zur Demonstration gegen sämtliche Corona-Maßnahmen aufriefen, waren Christoph Betz, Ruth Meishammer und Fionn Barnes überrascht, dass 2.000 Menschen zum Überlinger Mantelhafen kamen. Seither haben die drei – und zwischenzeitlich zusammen mit Alfons Meishammer als viertem im Bunde – insgesamt fünf Demonstrationen in Überlingen organisiert. Unter dem Motto „Wir sind die rote Linie“ haben sie im Dezember, Januar, Februar und März dieses Jahres Tausende von Menschen zusammengebracht, die vor allem die Forderung nach einer freien Impfentscheidung auf die Straße führte. Von der ersten Demo an war es den Veranstaltern ein Anliegen, Brücken zu bauen und in den Dialog mit Andersdenkenden zu kommen. Es war ihr Wunsch, "geimpfte" und „ungeimpfte“ Menschen zusammen zu bringen und Verständnis und Respekt füreinander zu entwickeln.

Nachdem der Bundestag sich am 7. April 2022 mehrheitlich gegen eine allgemeine Impfpflicht ausgesprochen hat und damit ein wichtiges Etappenziel der Demonstranten erreicht wurde, wenden sich die Organisatoren am kommenden Samstag, den 7. Mai, nun gezielt gegen die noch bestehende einrichtungsbezogene Impfpflicht. Drei Menschen, die im Pflegebereich arbeiten, werden von ihren Erfahrungen erzählen.

Die Demonstration auf dem Landungsplatz, diesmal ohne Protestzug durch die Stadt, setzt sich für eine sofortige Aufhebung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht, gegen den Green-Pass auf EU-Ebene und für eine lebendige Demokratie ein.

Das Veranstalter-Team ist inzwischen kleiner geworden und auch die verbliebenen Organisatoren Ruth Meishammer und Christoph Betz haben das Gefühl, dass sie eine Pause brauchen. Eine Pause, um sich zu besinnen, um zu erkunden, wofür jeder und jede Einzelne wirklich brennt und was sie persönlich bereit sind zu tun, um das innere Feuer wieder in die Welt zu tragen.

stattzeitung.org wird darüber berichten, falls es neue Planungen zu weiteren Demonstrationen in Überlingen gibt.



Begleiten und unterstützen SIE bitte wohlwollend unsere „unabhängige Schreibe“. Journalistische Arbeit hat ihren Wert und einen Preis, daher freue ich mich besonders das dennoch NIEMAND bei stattzeitung.org vor einer Bezahlschranke landet! Unsere Information soll für JEDE und JEDEN gleichermaßen zugänglich sein. Wir tun dies im Vertrauen darauf, breit getragen zu werden.

Spenden Sie bitte per Überweisung:
IBAN: DE03690618000005388201
BIC: GENODE61UBE
Bank: Volksbank Überlingen e.G.
Kontoinhaber: Stef Manzini
Verwendungszweck: „Schenkung“

Oder per PayPal:


Oder per Patenschaft:
Patenschaft

Danke!


Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 1.

Der abgeschickte Kommentar wird vom Autor nach Prüfung veröffentlicht und gegebenenfalls beantwortet. Dies kann, je nach vorhandenen Ressourcen, einige Zeit dauern. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur Kommentare mit Angabe des vollständigen Vor- und Nachnamen veröffentlichen werden.