Alice Weidel gibt Antworten und Ansichten zur Impfpflicht, zum Ukraine-Krieg, zu Freien Waldorfschulen und über Medien-Beamte (Teil 1/3)

von Stef Manzini (Kommentare: 7)

Alice Weidel ist eine von zwei Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Bodensee. In dieser Funktion wurde sie von dem Überlinger Altenpfleger Roland Kaim wegen der brisanten Situation betreffend der einrichtungsbezogenen Impfpflicht angeschrieben. Weidel antwortete telefonisch, die stattzeitung.org berichtete (Pflegeberufe kämpfen gegen Impfpflicht). Alice Weidel ist nicht gegen das Corona-Virus geimpft, hat sich klar gegen eine allgemeine Impfpflicht positioniert und im Bundestag mit ihren Brandreden exponiert.

Die stattzeitung.org plant eine Reihe von Interviews mit Personen mit besonderen Funktionen oder in besonderen Positionen. Das müssen nicht immer Politiker sein. stattzeitung.org macht dazu mit dem Exklusiv-Interview mit Alice Weidel, der Bundestagsabgeordneten und Fraktionsvorsitzenden der AfD im Bundestag, den Auftakt.


s!!z: "Frau Weidel, wir sehen mit Sorge die aktuelle Lage in der Ukraine. Daher bitten wir Sie um eine kurze Einschätzung zum Krieg in der Ukraine. Sie selbst waren oft in Russland, kennen Land und Leute etwas besser als die meisten von uns. Wir sehen die Bilder der Kriegsgewalt in der Ukraine, sahen aber auch jahrelang den Beschuss der sogenannten russischen Minderheit im Donbass. Sind also Waffenlieferungen an die Ukraine oder gar Versprechungen hinsichtlich einer Nato-Mitgliedschaft die geeigneten Mittel der Wahl, um seitens der Bundesregierung diesen Konflikt zu entschärfen - und auch einmal mit Russland wieder am Verhandlungstisch zu sitzen? Was müsste Deutschland jetzt tun, um zu deeskalieren und das Verhältnis zu Russland wieder zu stabilisieren?"

AW: „Das Leid, das dieser Krieg über die Menschen bringt, lässt niemanden kalt. Unschuldige Menschen sterben; junge Männer fallen, Frauen, Mütter und Kinder trauern um sie – auf beiden Seiten. Die Kampfhandlungen müssen deshalb so schnell wie möglich eingestellt werden. Waffenlieferungen in ein Kriegsgebiet sind ein Tabubruch, den die deutsche Politik bislang aus guten Gründen immer vermieden hat. Der russische Angriffskrieg ist völkerrechtswidrig und uneingeschränkt zu verurteilen. Pauschale Stimmungsmache gegen Russen und alles Russische, die für die Taten der russischen Führung in Sippenhaft genommen werden, ist eine Klimavergiftung, der wir entgegentreten müssen. Auch nach diesem Krieg werden wir weiter mit Russland auf einem Kontinent zusammenleben. Es ist daher im deutschen Interesse, alle Kontakte, Chancen und Möglichkeiten zu nutzen, um Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine in Gang zu bringen, um einen baldigen Waffenstillstand und einen Friedensschluss zu ermöglichen, mit dem alle Beteiligten leben können.“

s!!z: "Frau Weidel, wir wissen, dass Sie sich aus gesundheitsbewussten Gründen dazu bekennen, sich nicht impfen lassen zu wollen. Wir hören und sehen ihre Brandreden zu den Corona-Maßnahmen im Bundestag und können ihre Statements dazu im TV und auf Facebook und auf unzähligen Demos mitverfolgen. Außer Ihnen und Teilen Ihrer Partei der AfD und Frau Wagenknecht (die Linke) haben wir den Eindruck, dass sich die rund 20 Prozent der Menschen in Deutschland mit Ihrer Haltung, also „Impfskeptiker“ und „Maßnahmen-Kritiker“, aber nicht bei den über 700 Bundestagsabgeordneten widerspiegeln. Ist dieser Eindruck falsch? Sind alle Abgeordneten auf Linie? Und falls ja, warum?"

AW: "Der Starrsinn und die Unbelehrbarkeit der Impfpflicht-Befürworter ist groß. Die Argumente, die sie anführen, sind längst widerlegt. Die Einführung einer Impfpflicht in Deutschland und die abermalige Verlängerung von Corona-Maßnahmen in den Sommer hinein wäre absurd. Reihum heben immer mehr Länder in Europa und der Welt die Maßnahmen auf; dort, wo man eine Impfpflicht geplant oder beschlossen hat – Beispiel Großbritannien oder Tschechien –, rückt man längst wieder davon ab. Deutschland steht mit dieser Politik der Dauerpanik zunehmend alleine da. Es gibt auch in den anderen Fraktionen Abgeordnete, die die Impfpflicht kritisch sehen, aber viele sind von den schrillen Tönen der Impfpflicht-Fanatiker und des Mainstreams eingeschüchtert. Wir kämpfen dafür, möglichst viele zu überzeugen und eine Einführung der weder rechtlich, noch medizinisch, noch politisch zu rechtfertigenden Impfpflicht zu verhindern, mit der elementare Grundrechte, insbesondere das Recht auf körperliche Unversehrtheit, massiv verletzt würden.“

s!!z: "Im Februar erhielten sie einen Brief von dem Überlinger Altenpfleger Roland Kaim. Er möchte der einrichtungsbezogenen Impfpflicht bisher nicht nachkommen und schilderte Ihnen seine Sorgen Ängste und Nöte, und die seiner Arbeitskollegen. Sie haben dann auf diesen Brief hin mit ihm telefoniert. Kaim berichtete der stattzeitung, sie hätten ihn gebeten, sie auf dem Laufenden zu halten. Bitte sagen Sie uns was sind Ihre Befürchtungen hinsichtlich der „Pflege“ wenn in Deutschland eine Impfpflicht eingeführt wird, droht dadurch eine Verschärfung des „Pflegenotstands“? Also eine „Pflegekatastrophe?"

AW: "Die einrichtungsbezogene Impfpflicht ist der vollkommen falsche Weg. In den vergangenen Jahren war der Hauptvorwand für alle eklatanten Grundrechtseinschränkungen eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Die einrichtungsbezogene Impfpflicht führt dieses Argument komplett ad absurdum. Die größte Belastung des Gesundheitssystem ging nie vom Virus, sondern vom Personalmangel aus. Der Personalnotstand im Pflege- und Gesundheitssektor bestand schon lange vor der Corona-Krise. Die Politik hat zugesehen, wie sich dieses Problem immer weiter verschärft. Durch die einrichtungsbezogene Impflicht werden nun massenhaft weitere Fachkräfte verloren gehen. Die Krise im Gesundheitssektor wird damit auf die Spitze getrieben. Pflegekräfte können sich für Applaus nichts kaufen. Sie brauchen solide Rahmenbedingen und eine verlässliche Perspektive.“

s!!z: "Der Altenpfleger Herr Kaim empfand Sie ihm gegenüber als sehr zugewandt, auch das Sie sich sehr viel Zeit für das Telefonat nahmen, so berichtete er es der stattzeitung.org. Nun hören sie täglich solche oder ähnliche Geschichten. Mir wurde u.a. von Karl-Heinz-Hulin (dem Vater der am Bodenseeufer tot aufgefundenen Isabelle Kellenberger) berichtet, dass Sie tatsächlich Kontakt halten bzw. sich die Namen derjenigen merken, die sich direkt an Sie wenden. Eine Gabe? Antrainiert? Sind Sie fürsorglich, und lässt Sie trotz der Dichte Ihres Terminkalenders und der etwas abgehobenen Abgeordnetenwelt in Berlin so ein Einzelschicksal nicht kalt?

AW: „Ich sehe es klar als meine Aufgabe an, den Bürgern zuzuhören. Es ist gefährlich nur in der „Berliner Politblase“ zu leben. Politik für die Menschen kann nur bestritten werden, wenn die Politik die Sorgen und Belange der Bürger auch ernstnimmt. Das ist und bleibt mir ein Anliegen.“

s!!z: "Zur besten Sendezeit müssen sich „Ungeimpfte“ und/oder „Corona-Maßnahmen-Kritiker“ beispielsweise für ihre Rundfunkbeiträge von Anne Will in ihrer gleichnamigen Talkshow in der ARD als „Idioten“ beschimpfen lassen. Die AfD ist seit langem für die Abschaffung der Rundfunkbeiträge zum Öffentlich-Rechtlichen-Rundfunk. Gleichsam findet ein öffentlicher Diskurs mit Wissenschaftlern, die eine andere Meinung als RKI und Lauterbach vertreten, praktisch in „Medien-Deutschland“ sowohl in TV/Radio als auch im Print nicht statt. Wie konnte es zu dem Totalversagen der durch das Grundgesetz Artikel 5 garantierten Pressefreiheit kommen? Und wie holen wir uns unsere Medien zurück? Oder ist das unmöglich, und brauchen wir Ihrer Meinung nach jetzt nicht nur die Alternative für Deutschland, sondern auch viel mehr alternative Medien?"

AW: "Je mehr Vielfalt und Wettbewerb es in den Medien gibt, um so besser für die Meinungsfreiheit und damit für die Demokratie. Deshalb: Ja, unbedingt, wir brauchen mehr freie, unabhängige, alternative Medien, um die Meinungsvielfalt und die Meinungsfreiheit in unserem Land zu stärken.“

Das Exclusiv-Interview der stattzeitung führte Stef Manzini.


Alice Weidel ist eine deutsche Politikerin, Mitglied des Bundestags (MdB) und wurde am 6. Februar 1979 in Gütersloh geboren. Sie studierte Volks- und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth und schloss 2004 als eine der Jahrgangsbesten ab. Von 2005 bis 2006 arbeitete Weidel als Analystin bei Goldman Sachs in Frankfurt. Anschließend schrieb sie ihre Doktorarbeit über das chinesische Rentensystem. 2011 wurde sie mit summa cum laude promoviert. Für ihren Forschungsaufenthalt in China erhielt sie ein Stipendium, die Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung hatte ihre Promotion gefördert. Von 2011 bis 2013 arbeitete Weidel bei der Allianz Global Investors Europe in Frankfurt.

2013 trat Alice Weidel in die Partei AfD (Alternative für Deutschland) ein und wurde 2015 in den Bundesvorstand gewählt. Bei der Landtagswahl 2016 kandidierte sie erfolglos als Kandidatin für den Landtagswahlkreis Bodensee. 2017 wurde Weidel zusammen mit Alexander Gauland vier Jahre lang zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl. Seit 2021 bildet Alice Weidel zusammen mit Tino Chrupalla die Doppelspitze der AfD-Bundestagsfraktion.

Weidel lebt zusammen mit Sarah Bossard, einer aus Sri Lanka stammenden Schweizer Film- und Fernsehproduktionsleiterin, in einer eingetragenen Partnerschaft, das Paar hat zwei Kinder. Hauptwohnsitz der Politikerin ist Überlingen am Bodensee.



Begleiten und unterstützen SIE bitte wohlwollend unsere „unabhängige Schreibe“. Journalistische Arbeit hat ihren Wert und einen Preis, daher freue ich mich besonders das dennoch NIEMAND bei stattzeitung.org vor einer Bezahlschranke landet! Unsere Information soll für JEDE und JEDEN gleichermaßen zugänglich sein. Wir tun dies im Vertrauen darauf, breit getragen zu werden.

Spenden Sie bitte per Überweisung:
IBAN: DE03690618000005388201
BIC: GENODE61UBE
Bank: Volksbank Überlingen e.G.
Kontoinhaber: Stef Manzini
Verwendungszweck: „Schenkung“

Oder per PayPal:


Oder per Patenschaft:
Patenschaft

Danke!


Zurück

Kommentare

Kommentar von Achim Brade |

Bezeichnender Weise sind die Beiträge der AfD im Bundestag - ich nehme vornehmlich die auf fb wahr - die sinnreichsten, die ich nicht erst seit der sog. Pandemie erlebe.
Das hängt natürtlich einerseits damit zusammen, Beiträge anderer Parteien nicht "abonniert" zu haben und andererseits natürlich mit dem ruhigen Gewissen, von den anderen "großen" sowieso nur belogen zu werden.
20% der Abgeordneten stehen der Genmanipulation kritisch gegenüber; genau die 20% sind es auch in der Bevölkerung, die von der Aktion nichts halten.
Den MSM die Verantwortung zuzuschreiben, die ihnen zugeschrieben wird, erscheint mir zu billig. Wird den Wissen nur noch aus der Presse bezogen?
Anscheinend. Gesunder Menschenverstand und die Erfahrung der letzten Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte bezeugen nahezu lückenlos, von einem Machapparat regiert zu werden, der nur noch seine eigenen Interessen wahrnimmt und in jüngster Zeit geradezu frohlockend mit dem Feuer spielt. Eine Regierung, Regierungen eines landes, welches alles andere als souverän ist - und noch nie war sein Ende des 2. Weltkrieges.
Das wahrhaft irrwitzige an der ganzen Geschichte ist: Obwohl alles bekannt ist, alle Schandtaten bekannt sind, wird dieser Apparat seelenruhig von der untersten Ebene bis Berlin immerwieder treudoof gewählt. Angefangen von einem Bürgermeister, der nichts anderes als ein gefolgsamer Verwaltungsmensch ist bis hin zu nachweislich Kriminellen, die Steuergelder verschleudern.

Kommentar von Siegfried Eisele |

Seit Beginn der Pandemie, die wie die Grippe eine Form von ´pandemisch´ ist, mache ich hunderter Mails und Meinungsschriften, das Volk als Diplpfl. aufmerksam, in dem ich die in Stein gemeißelten Grundlagen der Medizin predige, ohne Erfolg. Die Medienzensur sperrt; und Tatsachfakten werden nicht zu gelassen. Hinter mir stehen zig hunderte Ärzte, Fachärzte und Fachmediziner bis zu Immunologen! In Medien treten als Propaganda diverse Personen auf, die weder ein Medizinfach kennen noch einen Titel haben aber damit prahlen? Denn die Echten wollen nicht? Fragen darf man doch noch stellen oder? Aber feste Botox in der Visagen und Kunsthaar im Gesicht und auf den Köpfen? Nur nichts innwendig! Grundlagen der Medizin!! 1. Eine Grippe von 100 Personen hat 0.8 Todesfälle, was normal wäre! Covidiotie hat 0.7 Todesfälle!! Klingelts? An kleinsten Dingen wirst Du die Naz....aräer erkennen, zur Volksauslichtung? Dem Gesetz als Grundlage, hat jeder Raum eine CO2 an Gehalt, um dem Menschen nicht zu schaden, bei dem vorgeschrieben wird, zu lüften! Hinter Masken hat man die hundertfache Konzentration an Co2 Giften die Micronerven zerstören und stärker als Trinker, im Alter oder Schwäche, das zu Geistverlusten führen kann!! Und Masken bei Kindern, wie irre war das schon 2 Jahre!!! Entwicklungsschäden! Bis die auftreten san die Na... weiter Ferne!! Ja daaaas kann niemand beweisen!! 3. Ein Virusinfekt geht mit hunderter Vireninfekten anderer Stämme als Schmarotzle einher!! Auch der Covid! Jedes Vieh hat Millionen Covidvieren!! Das ist Normal! Aaaaaber Masken!! Wer daraus Kapital schlagen will, muss dem Kinde einen Namen und Testformen, um mit Nachweisen Druck aus zu üben geben!!! Der Virus wird sich aber dennoch, nicht ändern! Der Ablauf in der Natur auch nicht! Ein Virus ein! Microfaserloch einer Maske! Ein Tennisball ein Fußballtor! Das Gefährlich und der Na....was wohl.... zur Auslichtung der Menschen, sind künstliche Zuchtprogramme! Wo? Im Gsicht, vor der Gosch! Co 2 zur Hirnerkrankung. Jeden Frischharn kann man saufen, incl. allerlei bis Sex. Der Körper ist immun! Küssen fördert zu dem Immunität!!! Grundlagen der Medizin! Nach 20 Min aber ist der Harn hoch giftig. Jede Körperflüssigkeit nicht anders! Secrete verdunsten innert Minuten! Einzig sie saugen sich..... wo? In Masken! Damit saugt man gezüchtete Pilze in die Lunge die der Körper nicht! kennt! Erst bei Schwäche durch Krankheit oder Alter.......! Weiter werden diese durch Finger auf Geld etc. als Fremdzucht an Fremde weiter getragen!! Wohl bekomms! Warum halten die Extremisten dennoch an Masken fest? Weil die Oberen Botoxgsichter haben, oft mehrerer Figurellala und daher müssen´s se se verstecken? Ich? Ich weiß es doch nicht! Für de da oben tät d Maschgara dem Falle gut passen, nur aber leider s Volk a!!! Jede Naturbewegung wie Wasser oder Luft incl. Staubpartikel, man sieht sie in Dachböden wenn im Schatten das Licht..., sind neutral verteilt. Regen genauso! Schneeflocken deto! Genauso der Vieren in der Luft beim ein und Ausatmen. Klaster entstehen bei Systemen durch Menschen! Reagenzglaserle mit Prop. Optisch leer. Da drinnen sind aber Millionen von Vieren. Öffnen, Stäbchen, Türklinke reicht!! Oder ein mit Vieren präpariertes Tempo aus dem Naylonsackerl reicht schon irgendwo liegen zu lassen! Wie der Stein wenn er im Wasser Wellen schlägt. Der den es direkt erwischt kann tödlich sein!! Andere werden stark krank, weniger, garnicht....Wie die Wasserwellen, wenn der Stein vom Himmel fällt!!! 4. Jeder Mensch hat im Jahr hunderte Infektle, Infekte oder mal n tödlichen ´Infakt´! Kann auch mal n kranker Junger sein! Kranker Junger heißt nicht immer dass er ´krank´ erscheint! Der Mensch kann krank sein, ohne dass er´s weiß, zumal das Umfeld nicht. Nichts bemerkt, Rotztuch, Bettlaken, Hausarzt, Spital und Hozpyjama, das ist normal, das ist Leben das ist Natur! Das kann niemand ändern! Darum sagen auch namhafte Ärtzte, es käm wieder Grippezeit, san die Spitalsbetten übervoll, oder weniger, je nach Seison! Aber liebes Personal, machts mir die Öffentlichkeit nicht narrisch, wir können dieses Naturprinzip kle lindern, nie ändern! Diese Schweigepflicht wurde mit Einseitpropaganda und Medinfaktenzenz´hur getreten. Ich nenne es Daumenschrauben und zig Milliardengewinn an Testsachen und Impfdreck, zu Auslichtung der Menschen! Wer macht den so was? Na... wer scho...?

Kommentar von Franz Bernhard |

Ich finde die Diskussion zu dem Thema Impfpflicht wichtig und gut. Ich spreche mich für die allgemeine Impfpflicht aus. Spätestens im Herbst werden wir sie brauchen und das jedes Jahr. Was der Afd angeht. Sie behauptet sie spricht für die Bürger:innen und für die Menschen aus dem Gesundheitswesen.
Das stimmt nicht, ich fühle mich von der Afd als Bürger und Krankenpfleger nicht vertreten.

Kommentar von Achim Brade |

Stellungnahme zu Franz Bernhard,
Jetzt kommt so langsam Leben in die Geschchte.
Eine allgemeine Impfpflicht kommt aus einen sehr einfachen Grund nicht in Frage: Der Körper gehört mir. Aus welchem Grund auch immer hat niemand das Recht, an diesem Grundrecht (ich bitte das Wort zu entschuldigen, denn was heißt das in der heutigen Zeit schon noch?) zu rütteln.
Weiterhin gilt es derzeit zu bedenken die enorme Anzahl von Impfschäden zu berücksichtigen, die bislang alle einem allgemeinem "Gewinn" für die Bevölkerung widerspricht. Die Nutzenbilanz stimmt nur in einem Fall: Sie bringt Herstellern und Lobbyisten jede Menge Geld, den Opfern dieser Genmanipulation jedoch gar nichts. Das Argument eines "milderen" Verlaufes einer nachweislich panikgetriebenen Grippe ist irrelevant. Ich bezweifele nicht einen im Einzelfall schweren und letztlich auch tödlichen Verlauf einer Grippe. Doch das gab es schon immer.
Wir kennen ebenfalls mittlerweile den Ursprung dieser sog. Pandemie.
Unabhängig davon gab es den Coronavirus schon immer. Diesen als "neu" zu bezeichnen, zeigt, welcher Gesinnung diejenigen sind, das zu behaupten.
Sie fühlen sich durch die Afd nicht vertreten. D.h. sie fühlen sich durch die gegenwärtige Koalition sehr wohl vertreten. Sie sind Krankenpfleger. Das ehrt sie in diesem Zeiten umso mehr. Sich anzumaßen, für andere sprechen zu wollen, eine allgemeine Genmanipulation zu befürworten, leite ich daraus nicht ab.
Wer gerne Versuchskanninchen spielt - gerne - ich hindere niemanden.
Wie gesagt: Ohne mich - und erst Recht nicht unter Zwang. Und ich bitte zu überlegen, was daraus abgeleitet wird und was die weiteren Folgen sein werden, wenn diese Hürde erst einmal genommen ist. Den individuellen Menschen wird es nicht mehr geben und er wird es dann merken, wenn er sich nicht mehr bewegen kann - und das trotz Genmanipulation. Freiheit in welcher Beziehung auch immer, gibt es für einen aufgeweckten Geist dann nicht mehr - und - auch die sta!!zeitung wird dann Geschichte sein. Und das alles, weil Sie für eine allgemeine Körperverletzung sind.
Es schadet nicht, nachzudenken (ich hatte den Satz vorerst gelöscht - doch jetzt scheint er mir mehr als angebracht zu sein).

Kommentar von Stefan Stumpp |

Ich bin geimpft. Ich bin gegen eine allgemeine Impfpflicht, weil es gegen das Grundgesetz verstößt. Für das gehe ich auch auf die Straße. Petition unterstütze ich. Narrative nicht. Verirrt euch nicht. Bleibt wachsam.

Kommentar von Achim Brade |

@ Stefan Stumpp,
Das sollte nicht die einzige Begründung sein, denn wie Sie wissen sollten, das GG wurde im Zuge des "Impfgesetzes" außer Kraft gesetzt.
Würde nämlich alleine Artikel 1 des GG als unumstößlich umgesetzt, gäbe es diese ganze Situation nicht - auch nicht mit der Einschränkung, einen nationalen Notstand ausgesetzt zu sein - den es nachweislich zu keinem Zeitpunkt gab.
Darüber hinaus wurde die Demokratie ausgesetzt, denn Meinungsfreiheit, Entscheidungsfreiheit gibt es seit 2 Jahren auch nicht mehr. Alleine der Gedanke, Wahlergebnisse könnten geschönt sein, gibt dieser Annahme Recht.
Alle Beschlüsse zu Verordnungen sind per se nicht rechtswirksam, weil die entsprechenden Legitimationen ausgesetzt bzw. übergangen wurden und weil sie alle ausnahmslos gegen geltendes Recht verstoßen. Also: GG ruhig wieder ins Regal stellen. Es schert niemanden - und erstaunlicher Weise nicht einmal das BVG (den BP in diesem Zusammenhang zu erwähnen, verkneife ich mir - was ich von dem Herrn halte, wollen Sie nicht wissen).

Kommentar von Stefan Stumpp |

@ACHIM BRADE
Meinungsfreiheit, Demokratie, Entscheidungsfreiheit ausgesetzt. Verstehe ich nicht. Nachweislich kein nationaler NOTSTAND. Corona gab und gibt es tatsächlich. Ich erinnere mich noch gut an das Frühjahr 2020. Du auch. Wie war da deine Haltung und welche Gefühle waren bei Dir. Bitte bleibe auf der Erde und lasse die Opferhaltung bei den wahren Opfern.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 3?

Der abgeschickte Kommentar wird vom Autor nach Prüfung veröffentlicht und gegebenenfalls beantwortet. Dies kann, je nach vorhandenen Ressourcen, einige Zeit dauern. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur Kommentare mit Angabe des vollständigen Vor- und Nachnamen veröffentlichen werden.